Info close ×
+

Jean-Claude Kolly

Jean-Claude Kolly wurde am 7. Juli 1961 in Freiburg geboren.

Er studiert Klavier und Trompete, danach bildet er sich in theoretischen Fächern, Gesang und Orchestration am Konservatorium Freiburg weiter. Dort erhält er auch das Lehrdiplom für Musikunterricht für die Oberstufe.

Am Konservatorium von Lausanne studiert er die Fächer Direktion, Orchestration und Komposition unter der Leitung von Hervé Klopfenstein und Jean Balissat. Im Frühling 1988 schliesst er diese Studien mit dem Diplom in Orchesterdirektion ab.

Jean-Claude Kolly startet seine Karriere als Dirigent mit dem Chor Lè Tsèrdziniolé aus Treyvaux, im Jahr 1984 übernimmt er die Gérinia aus Marly.

Während drei Jahren leitet er die Harmonie municipale aus Vevey und leitet während sieben Saisons die Brass Band Freiburg.

Er leitet er die Concordia seit 1993.

Stetig auf der Suche nach weiterer Verbesserung hat er die Gelegenheit gehabt auf internationalem Niveau mit Eugen Corporon (USA), Howard Snell (GB), Keith Wilkinson (GB), Derek Bourgeois (GB) und Henk van Lijnschooten (NL) zusammenzuarbeiten.

Verschiedene Blasorchester haben mit ihm als Gastdirigent zusammengearbeitet. Im Speziellen sind dies le littoral neuchâtelois, Orphéon (Kanton Waadt), das Freiburger Harmonieorchester, l’orchestre d’harmonie Shostakovich (Kanton Jura), das BlasOrchester SenseSee und das Nationale Jugendblasorchester.

Regelmässig wird als Experte an regionalen, kantonalen, eidgenössischen und internationalen Wettbewerben engagiert. Bei diesen Gelegenheiten hat er ebenfalls die Möglichkeit sich auf diesem Gebiet durch den Austausch mit anderen Jurymitgliedern zu perfektionieren.

Jean-Claude Kolly unterrichtet an der Hochschule für Musik in Lausanne und am Konservatorium Freiburg Blasmusikdirektion sowohl für Amateure als auch im professionellen Bereich (Bachelor- und Masterstudiengang).

Von der CISM wurde er als Ausbildner für die professionelle Juryausbildung für Musikwettbewerbe engagiert.

Share This